via Denali NP zu Santa Claus in North Pole

Veröffentlicht in: Alaska, Expeditionsmobil, USA | 0

Auch so sehen unsere UebernachtungsplĂ€tze manchmal aus, war aber super ruhig in dieser Baustellen Sackgasse😂.

Kurz vor dem Denali Nationalpark haben wir Denise & Tim besucht, welche wir auf der sĂŒdlichen Baja kennen gelernt haben. Wir konnten auf ihrem GrundstĂŒck ĂŒbernachten, da standen allerei VW’s rum, welche Tim mal verkaufen möchte.

Wir sind 3 Tage im Denali gewesen, leider war das Wetter nicht so klar, dass wir den Denali Gipfel sehen konnten, aber wir haben tolle Wanderungen gemacht, die Tierwelt war nicht so prÀsent, ausser diesem stattlichen Hirsch haben sich keine Tiere aus ihren Verstecken getraut.

Weiter ging es nach Fairbanks, hier haben wir den Pioneer Park besucht und haben so einiges ĂŒber Alaska gelernt.

UnglĂŒcklicherweise fingen nun die WaldbrĂ€nde rings um Fairbanks an, sich auszuweiten und der Wind den Rauch direkt auf die Stadt zutrieb. Die Luft wurde so schlecht, dass wir die Gegend fluchtartig verliessen, man konnte durch den Rauch kaum die Sonne noch sehen.

Wir waren ja schon mal bei Santa Claus in Lapland, aber trotzdem wollten wir im Dorf North Pole, nochmal kurz einen Stop bei Santa einlegen😂😂😂, obwohl das Dorf ca. etwa 1.700 Meilen sĂŒdlich des geografischen Nordpols der Erde und 125 Meilen sĂŒdlich des Polarkreises, wird hier ein gutes GeschĂ€ft gemacht mit dem Mann in Rot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert