Sedona AZ- Red Rocks

Eingetragen bei: USA-Motorhome | 0

Von Williams ging es weiter in Richtung Flagstaff, durch den OAK Creek Canyon hinunter nach Sedona, auf dem Campingplatz wollten sie uns nicht, sagten unser Gefährt sei zu Gross🙄, zum Glück fanden wir aber dann einen viel schöneren Platz im Dead Horse Ranch State Park in Cottenwood, welches ca. 15 Meilen von Sedona entfernt ist.

Ach ja, hier haben wir den Supermond gesehen, Jacky hat mehrere Aufnahmen gemacht und wie man sieht, sind sie sehr gut geworden.

Sedona ist bekannt für die Red Rock Formationen, was uns aber ganz besonders gefallen hat, dass die Gebäude so toll an die Natur angepasst gebaut sind.

Wir sind ja keine Kirchgänger, aber die Chapel of the holy Cross haben wir trotzdem angeschaut und es nicht bereut, sie verschmilzt richtig mit dem roten Gestein, sieht hammermässig aus.

Unweit von Sedona befindet sich die kleine Stadt Jerome, wird hier als Ghosttown verkauft, ist sie aber nicht wirklich, es hat immerhin noch etwa 380 Einwohner.

Sie befindet sich auf ca. 1500 m.ü.M und war um 1900 eine blühende Minenstadt mit über 15’000 Einwohner, Schulen, mehreren Hotels, Bordellen und was so alles zu einer Stadt gehört.

Es wurde Kupfer, Silber, Gold, Zink abgebaut, die Stadt wurde damals immer wieder durch Feuer, oder Erdrutsche schwer in Mitleidenschaft gezogen und als der Berg nichts mehr hergab, verliessen die Menschen allmählich den Ort und so wurde sie zur Geisterstadt.

In den Sechziger- und Siebzigerjahren entdeckten die Hippies und Künstler die Stadt und einige sind bis heute geblieben, was man an den vielen kleinen Galerien, schrägen Restaurant’s und Läden erkennen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.