Reise und Ankunft Houston

Eingetragen bei: USA-Motorhome | 1

Es war eine lange Reise, aber es ging alles gut. Die Tatsache, dass wir uns für einen Business Class Flug wegen des Gewichtslimits entschieden haben, hat das Reisen natürlich leichter gemacht.

Jacky hatte schon lange davon geträumt mal First Class zu fliegen und Träume sind ja schliesslich da um in Erfüllung zu gehen. Es war ein verspätetes Geburtstagsgeschenk, ich konnte den Flug von Tokyo nach Houston mit dem günstigen Kauf von Flugmeilen in First Class upgraden, dies war natürlich eine Riesenüberraschung für Jacky, sie hat sich gefreut wie eine Schneekönigin.

In Houston angekommen, konnten wir gleich unser Mietauto in Empfang nehmen, die Koffer konnten wir mit Mühe verstauen, es gingen zum Glück alles rein.

Heute Morgen wurden wir im Hotelzimmer unsanft per Telefon geweckt, die nette Dame vom Empfang, welche uns gestern eingecheckt hatte, meinte unser Auto sei die ganze Nacht gelaufen. Noch im Halbschlaf musste ich die Worte zuerst einmal richtig einordnen, bis ich realisiert habe, was sie damit meinte wurde mir ganz anders und dachte, dass kann ja wohl nicht wahr sein.

Ich bin dann schlaftrunken runter zum Auto und tatsächlich, er lief und hatte 1/4 vom Tank leer gesoffen, sowas kann anscheinend passieren, wenn man Hundemüde ist, einen Pushbutton zum starten des Autos und noch einen Highway daneben hat, sodass man den Motor beim aussteigen nicht hört ????.

Beim Frühstück heute Morgen haben wir zum ersten mal Fernsehbilder von der EM gesehen, zu unserer Überraschung war es eine Live Übertragung Schweiz-Polen, nach 3 Min sahen wir gleich das 1:0 für Polen ?.

  1. Gian und Gisela

    Hoi Hansi und Jacky
    Super, dass ihr einen Blog macht über eure Reise! Wir werden ihn natürlich mit Argusaugen verfolgen!
    Es freut uns, dass eure Reise gut verlaufen ist und ihr gut in Houston angekommen seid. First Class ist halt schon nicht schlecht gell Jacky! 🙂 Die Bilder sprechen für sich! (Der nächste Geburtstag kommt auch!)
    Gut ist noch nicht euer Motorhome die ganze Nacht gelaufen – hätte vermutlich noch mehr Durst gehabt!! :):)
    Wir wünschen euch für euer Jahresprojekt alles Gute und viele spannende Neuentdeckungen.
    Liebe Grüsse “die Zurückgebliebenen”
    Gian und Gisela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.