Purnululu National Park (Bungle Bungle)

Eingetragen bei: Australien | 0

Vom Campground waren es 53 km Gravelroad bis zum Eingang des Parkes, mit verschiedenen kleinen River Crossings und die ersten Kilometer waren wirklich schlimm mit Corrugations (Bodenrillen), sodass wir wieder einmal richtig durch geschüttelt wurden. Manchmal kann es passieren, dass die Auto‘s den Strapazen nicht standhalten und sie brechen auseinander. Dieser Mietcamper stand etwa auf halbem Weg in den NP und blieb während ca. 3 Tagen nach Zusammenbruch stehen, bis ihn die Mietfirma abholen liess.

Wir sind morgens um 06.00 Uhr losgefahren, damit wir die verschiedenen Lichtstimmungen erleben konnten und es hat sich doppelt gelohnt, denn bei der „Echidna Chasm“ (was so viel heisst wie Echidnaspalte), waren wir die ersten und somit konnten wir sie in aller Ruhe geniessen.

Nach der Echidna Chasm gings es weiter zu „The Palms“, dies ist eine Schlucht, in der Palmen nicht nur auf dem Boden, sondern auch auf den Felsen wachsen und mit der orangen Farbe gab das einen Kontrast, einfach umwerfend.

Zum Schluss gingen wir noch zu den berühmten „Domes“, auf welchen sich anscheinend auch die Termiten (man siehe den grauen Termitenbau auf einem Dome) wohl fühlen. Die letzte Wanderung des Tages führte uns in die Cathedral Corge (Schlucht), an deren Ende es eine riesige Grotte hat, wo man sich gut erholen vom langen Tag konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.