Obstgarten und Satellitenbeobachtungsstation

Eingetragen bei: Australien | 0

Carnarvon liegt in der Cascoyne Gegend und der gleichnamige River mündet hier ins Meer, allerdings hat er oberirdisch nur 120 Tage fliessend Wasser im Jahr, was die Bewässerung der ganzen Obstplantagen schwierig macht und sie somit mit dem Grundwasser des Cascoyne Rivers bewässert werden müssen.

Hier werden viele Früchte angebaut, wie z. B. Ananas, Äpfel, Bananen, Mangos, Melonen und ca. 80 % der in Western Australia verzehrten Bananen wachsen in Carnarvon.

Berühmt wurde Carnarvon auch durch die Apollo 11 Mission, wofür 1964 “The big Dish” gebaut wurde. Das ehemalige Gelände der NASA wurde 1974 geschlossen und kann heute besichtigt werden.

Da es viele Sandbänke vorgelagert hat, wegen der Mündung des Cascoyne River, wurde damals ein 1.4 KM langer Steg mit einer kleinen Eisenbahn gebaut werden, damit die Wolle verladen werden konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.